Die Pädagogische Hochschule zu Gast auf den Trails | Lehrveranstaltung Sportökologie

Letzte Woche durften wir mit 20 angehenden Lehrern und Lehrerinnen der Pädagogischen Hochschule unter Leitung von Jürgen Gilhofer eine Veranstaltung zum Thema „Sportökologie“ abhalten.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde im Dirtpark Plesching folgte die Auffahrt auf den Pfenningberg mit mehreren Zwischenstopps und Diskursen über die Entwicklung, verbundenen Problemen und ökologischen Anforderungen für ein attraktives Mountainbike-Trailnetz. Ziel war hierbei den angehenden Lehrenden vor allem Bewusstsein zum Thema Mountainbiken zu vermitteln – als zukünftige Vorbilder in Bezug auf Bewegung und Sport in der Schule ist das Mountainbiken das perfekte Thema um sich kritisch und konstruktiv mit den verschiedenen Sportarten im Unterricht auseinanderzusetzen.

Welche Vorteile entstehen durch die Bewegung in der Natur? Mit welchen Problemen muss man sich dabei auseinandersetzen? Und vor allem: Wie können Lösungen ausschauen und wie können diese Lösungen funktionieren? Welcher Aufwand steckt dahinter? Was sind die Voraussetzungen im korrekten und gemeinsamen Umgang mit der Natur? Und wie lässt sich das speziell auf MTB-Trails bei der Weganlage, den Erhaltungsarbeiten und bei der nachhaltigen Lenkung der hohen Anzahl an Mountainbiker vereinen?

Danach konnten noch alle Studierende eine kleine Testfahrt auf dem (vom regnerischen Morgen noch überaus rutschigen) Hornissen-Trail meistern. Im Anschluss ging die Tour weiter zum Panoramastüberl Lichtenberg, wo ein spannender und detailreicher Vortrag von Sigrid Gillmayr (Region Urfahr West) über die Erfahrungen mit der Entwicklung der Granitland Mountainbikerouten folgte.

Kurzum: Eine weltklasse Veranstaltung – und ein super Beitrag zur Aufklärungsarbeit. Danke für die Möglichkeit, und wir hoffen, dass wir es auch geschafft haben die Faszination vom Radfahren in der Natur mitzugeben.